Sardinien - Genuss zwischen Macchia und Meer

Costa Smeralda – Orgosolo – Grüne Gallura – Alghero – Castelsardo

Vom 28. April bis 05. Mai 2018 geht unsere Mitgliederreise nach Sardinien. Die zweitgrößte Insel im Mittelmeer ist so abwechslungsreich wie kaum eine andere. Raue Felsküsten, feinsandige Strände und türkisblaues Meer wechseln sich ab mit dem Grün der Macchia und der  wildromantischen Bergwelt im Landesinneren. Malerische Städte und römische Ausgrabungen zeugen von der langen Geschichte der Fremdherrschaft. So abwechslungsreich wie die Natur und die Kultur präsentiert sich auch die sardische Küche. Die typisch sardischen Spezialitäten und kulinarischen Köstlichkeiten der Insel werden uns begeistern!

Schillernde Costa Smeralda & Grüne Gallura

Die Costa Smeralda ist der Abschnitt der sardischen Küste, der seit den 60er Jahren als „Paradies der Millionäre“ bezeichnet wird. Wir besuchen Porto Cervo, den Hauptort der Costa Smeralda mit seinem eleganten Yachthafen und bezaubernden Villen sowie einer Vielzahl von exklusiven Geschäften. Ein Besuch des schicken Hafenörtchens Porto Rotondo mit seinen bezaubernden Yachten rundet unsere Entdeckungsreise an der Costa Smeralda perfekt ab.

Das Hinterland der Gallura ist geprägt von einer bizarren Felskulisse und einer kargen Hügellandschaft sowie von den zum Teil noch unverfälschten, charmanten Dörfern im Inland. Diese ursprüngliche und zugleich wilde Landschaft heißt es zu erkunden. Auf dem Landgut Lu Branu werden wir zu einer Verkostung typisch sardischer Produkte wie z.B. lokalem Käse, Oliven, Honiggebäck und Likör erwartet.

Spanisches Flair in Alghero & Aufstieg in Castelsardo

In Alghero fühlen wir uns in die spanische Vorherrschaft zurückversetzt. Die Stadt hat sich bis heute ihre katalanische Prägung bewahrt. Algheros Altstadt ist von dicken Mauern und Wachtürmen umschlossen. Hinter den Mauern erwarten uns prachtvolle Paläste, schmale Gassen und Stufen und verträumte Plätze. Ein Rundgang führt uns zu den gut erhaltenen Befestigungen, dem Dom Santa Maria, der schönen Kirche San Francesco mit ihrem Kreuzgang aus dem 15. Jh. und zum Hafen. Bei gutem Wetter kann man von hier aus eine Bootsfahrt zum nahegelegenen Capo Caccia unternehmen und die berühmte Neptunsgrotte bewundern. Bevor wir zurück zum Hotel fahren, steht ein Besuch bei dem wohl bekanntesten
Weingut der Insel auf dem Programm.

Das Örtchen Castelsardo liegt malerisch auf einem weit ins Meer hinausragenden Trachytfelsen. Der vom Schloss der Aragonier beherrschte Ort hat dank des gut erhaltenen Mauerringes und der kleinen Treppengassen seinen typischen Charakter beibehalten. 

Tagesausflug nach Korsika

Wer möchte kann an einem Tagesausflug auf die Nachbarinsel Korsika teilnehmen, die Heimatinsel Napoleons. Nur 12 km Seeweg trennen Sardinien von seiner französischen Schwester. In ca. 1 Stunde Überfahrt mit der Fähre erreichen wir Bonifacio, im Süden Korsikas. Wir besichtigen die Altstadt, welche spektakulär auf einem bis zu 70 m hohen, steil abfallenden Kreidefelsen errichtet wurde und unstreitig die malerischste von ganz Südkorsika ist. Im Anschluss haben wir Zeit zur freien Verfügung und können die unzähligen schönen Gässchen entdecken.

Die Reise im Überblick

Reisetermin  
Reisepreis pro Person 1.318,- Euro (für Mitglieder der Brandenburger Bank)
Zuschlag Einzelzimmer ab 185,- Euro
Sonstiges

7 Übernachtungen in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse

Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC

Halbpension, Mittagessen bei den Hirten mit lokalen Spezialitäten inklusive Getränke (Wein, Wasser)

Örtliche, deutsch sprechende Reiseleitung

Auskunft und Anmeldung

Brandenburger Bank Volksbank-Raiffeisenbank eG

Franziska Leue

Tel. 03381 357-201

Mail. leue@brandenburgerbank.de

Informationsveranstaltung 07.09.2017 um 18.00 Uhr im Foyer des Stahlpalastes für angemeldete Mitglieder