Warnmeldung

Vorsicht bei Centüberweisungen

Vermehrt kommt es derzeit in ganz Deutschland zur Häufung von 0,01 Euro-Transaktionen, sogenannte "Centüberweisungen". In der Regel erfolgen die Zahlungen auf willkürlich gewählte Konten, da getestet wird, ob ein Konto besteht. Die genannten Empfängernamen sind meist ausländischer Herkunft und im Buchungstext wird häufig eine Gläubiger-ID genannt.


Bei diesen Arten von Gutschriften liegt die Vermutung einer Kontenausspähung für
Betrugsversuche (z.B. unberechtigte Lastschrifteinzüge) nahe.

Das ist zu tun:

  • Beobachten Sie die entsprechende Kontoverbindung aufmerksam.
  • Kontaktieren Sie bei Auffälligkeiten Ihren Berater.