Betrugsanrufe im Namen der Volksbank

Derzeit fordern Betrüger am Telefon dazu auf, persönliche oder sensible Daten wie Kontonummern zu übermitteln. Die Betrüger geben sich (beispielsweise) als Mitarbeiter der "Volksbankzentrale in Frankfurt" aus und bitten die Kunden bestimmte Angaben zu übermitteln.

Dies beinhaltet auch die postalische Zusendung der Zahlungsverkehrsdaten im Original. Zur Begründung werden notwendige Überprüfungen genannt.

Es ist besondere Vorsicht geboten, da die Betrüger zum Teil persönliche Informationen
(z.B. Telefonnummer, Kontoverbindung, Geburtsdaten) kennen. Eine mögliche Quelle hierfür kann das Telefonbuch, ein mit Viren infizierter Computer oder auch arglos weggeworfene persönliche Dokumente wie Kontoauszüge sein.