Großer Jubel beim SV 2000 e.V.

Schwimmverein gewinnt „Großen Stern des Sports“ in Bronze

Die Gewinner der „Sterne des Sports“ in Bronze 2020 stehen fest. Der erste Platz und ein Großer Stern des Sports in Bronze geht an den SV 2000 e.V. für sein Projekt „Kindergartenschwimmen“. Dicht dahinter auf Platz zwei landete der FC Borussia Brandenburg mit seinem Projekt „Fußballschule Rasenstürmer“.

Die „Sterne des Sports“ werden auch als der „Oscar des Breitensports“ bezeichnet. Seit 2004 zeichnen die Volksbanken und Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem DOSB Sportvereine für ihr gesellschaftliches Engagement aus. Sie würdigen neben der sportlichen Leistung vor allem das soziale Engagement der Vereine. Dazu zählen beispielsweise besondere Kinder- und Jugendsportgruppen, Programme zur Gesundheitsförderung oder auch Angebote für Schulen und Familien.

Projekt "Kindergartenschwimmen" des SV 2000 e.V.

Das Projekt „Kindergartenschwimmen“ des SV 2000 e.V. überzeugte die Jury, weil gerade in einer wasserreichen Gegend das Erlernen des Schwimmens so wichtig ist. Das Besondere am Angebot des SV 2000 e.V.: das Schwimmtraining findet innerhalb der Kindergartenzeit statt. Die Kindergartenkinder werden mit vereinseigenen Bussen abgeholt, fahren zum Schwimmen in das Marienbad nach Brandenburg und werden anschließend wieder in den Kindergarten zurückgebracht. Darüber hinaus bietet der SV 2000 e.V. für Hortkinder ein weiterführendes Schwimmtraining an. Auch hier übernimmt der Verein den Shuttle-Service. „Badeunfällen mit Todesfolge innerhalb der Stadt Brandenburg können so unter anderem präventiv entgegengewirkt werden.“, so der Vereinsvorsitzende Dennis Richter. Der dafür verliehene Stern des Sports in Bronze ist mit 500,- Euro dotiert.

Den zweiten Platz auf Regionalebene belegte der FC Borussia Brandenburg. Auch er erhielt „Sterne des Sports“ in Bronze und ein Preisgeld von 250,- Euro für sein Projekt „Fußballschule Rasenstürmer“. Der Verein bringt bereits den Kleinsten im Alter von drei bis sechs Jahren das faire Spiel auf dem Fußballfeld bei. „Die Eltern zu unterstützen liegt uns dabei sehr am Herzen, daher bieten wir unsere Kurse während der Kitazeit an.“, beschreibt der Vereinsvorsitzende Tobias Stimming die Besonderheit der Fußballschule. Auch hier werden die Kinder mit dem Vereinsbus zum Training gebracht, so dass selbst Kinder am Fußballspiel teilnehmen können, deren Eltern zum Beispiel in Schichten arbeiten.

 

Engagement-Preis

Zwei weitere Vereinsprojekte wurden von der Jury als sehr ambitioniert eingestuft. Daher vergibt die Brandenburger Bank dieses Jahr erstmals zwei Engagement-Preise, die mit je 150,- Euro dotiert sind.

Der erste Sonderpreis geht an den VC Blau-Weiß Brandenburg e.V. für das geplante Beachvolleyball Camp, das Einsteigern, Hobbysportlern und Profis eine Woche lang eine gemeinsame Veranstaltungsreihe rund um das Volleyballspiel bieten soll. Den zweiten Sonderpreis erhielten die Wasserballer des ASC Brandenburg 03 e.V. Der Verein engagiert sich stark für die Gewinnung junger Wasserballer und bietet unter anderem schulische Unterstützung an.

Für den SV 2000 e.V. geht es nun in die nächste Runde: auf Landesebene wählt eine Jury den Preisträger aus allen Projekteinreichungen des Landes Brandenburg. Schafft der Verein auch diese Stufe, geht es für diesen im Januar 2020 nach Berlin zur Preisverleihung des Großen Stern des Sports in Gold.