Vorsicht vor Taschendieben im Urlaub

Sonnige Zeiten auch für Langfinger

Auf belebten Souvenirmärkten, am Strand, auf der Piazza oder im Straßencafé -  Taschendiebe lauern auch im Urlaub. Damit Sie die schönste Zeit des Jahres genießen können, sollten Sie sich vor Langfingern schützen.

Gelegenheit macht Diebe

Eine Handtasche, die offen über einer Stuhllehne hängt, Gedrängel in der Fußgängerzone oder ein unbeaufsichtigter Rucksack am Strand – Gelegenheit macht Diebe. Ein gezielter Griff im unbeobachteten Moment und schon sind Wertsachen, vor allem der Geldbeutel samt Zahlungskarten und Bargeld weg. Wenn Sie dann noch Ihre Zahlungskarten gemeinsam mit den dazugehörigen Geheimnummern aufbewahrt haben, tragen Sie den möglichen finanziellen Schaden selbst. Denn bei grob fahrlässigem Verhalten sind Sie auch nicht durch die meist üblichen Haftungsgrenzen geschützt.

Taschendiebe

Schutz gegen die Langfinger

  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie benötigen.
  • Verteilen Sie Bargeld, Bankkarten und Kreditkarten möglichst in Gürteltasche oder Brustbeutel am Körper.
  • Notieren Sie auf keinen Fall die PIN Ihrer Bankkarte oder tragen diese mit sich.
  • Tragen Sie Taschen immer mit der Verschlussseite zum Körper.
  • Achten Sie im Gedrängel verstärkt auf Ihre Wertsachen und lassen Sie diese nie unbeaufsichtigt.

Im Falle eines Diebstahls

Sollte es doch zum Diebstahl kommen, melden Sie den Vorfall sofort der Polizei. Prägen Sie sich Tätermerkmale ein. Lassen Sie sämtliche Karten sperren.

Zuletzt aktualisiert am 05.06.2013