Gewinnsparen

Sparen mit Gewinnchancen und für einen guten Zweck

Sparen, helfen und gewinnen: Beim Gewinnsparen haben Sie alles zusammen. Ein Teil Ihres Spieleinsatzes fließt in gemeinnützige Projekte in Ihrer Region, der Rest wird gespart. Und Sie können bei der Verlosung gewinnen.

Sparen | Helfen | Gewinnen

So nehmen Sie am Gewinnsparen teil

  • Besuchen Sie uns in einer unserer Geschäftsstellen.
  • Entscheiden Sie sich, mit wie vielen Losen Sie sich monatlich beteiligen möchten.
  • Wählen Sie für jedes Los eine Endnummer aus.
  • Entscheiden Sie sich, ob Sie die Lose verschenken möchten oder selbst an den Verlosungen teilnehmen.
  • Informieren Sie sich auf unserer Internetseite welche regionalen Projekte wir von dem Erlös gefördert haben.

Häufige Fragen zum Gewinnsparen

Welche Projekte unterstütze ich beim Gewinnsparen?

Mit dem Gewinnsparen unterstützen Sie nach festgelegten Regeln soziale und gemeinnützige Einrichtungen und Vereine in Ihrer Region. Informieren Sie sich bei Ihrer Brandenburger Bank Volksbank-Raiffeisenbank eG über die Projekte und Einrichtungen, die aktuell unterstützt werden.

Was kann ich gewinnen?

Neben attraktiven Geldpreisen werden auch Sachpreise wie zum Beispiel Autos und Reisen verlost.

Was kann ich verlieren?

Das Verlustrisiko ist auf den Lotterieeinsatz beschränkt.

Wie häufig finden die Verlosungen statt?

Die Verlosungen finden monatlich statt.

Wie werden die Gewinner informiert?

Geldpreise werden direkt auf dem Konto des Gewinners gutgeschrieben. Bei Sachpreisen informiert die Brandenburger Bank Volksbank-Raiffeisenbank eG den Gewinner persönlich.

Der Loskauf ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die Brandenburger Bank Volksbank-Raiffeisenbank eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.